Am02/02/2022

Beschreibung

THEATER DAS FORUM

MITTWOCH, 2. FEBRUAR, 20:00 Uhr

Ein Film von Vittorio de Sica Mit Sophia Loren, Jean-Paul Belmondo Italien – 101 min – Drama

1943 wurde Rom gewaltsam bombardiert. Cesira, eine junge Witwe, beschließt, mit ihrer dreizehnjährigen Tochter Rosetta aus der Hauptstadt zu fliehen. Sie fährt in ihr Heimatdorf Santa Eufemia in der Bergregion Ciociara. Ihren Laden überlässt sie Giovanni, ihrem Nachbar-Kohlebergwerk. Die Reise ist unter den Maschinengewehren der Flugzeuge gefährlich. In Santa Eufemia ist das harte Leben der Flüchtlinge organisiert. Michel, ein junger Idealist, verliebt sich in Cesira und belästigt Rosetta. Ein bewegendes Meisterwerk von Vittorio de Sica, für das Sophia Loren in Cannes den Preis für die beste Hauptdarstellerin gewonnen hat.

Kurzfilmfestival – Italienischer Kinoabend der Partnerstädte

Teilen